Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Frühlingsbeginn schwächt Auktionsnachfrage

Die ersten Sonnenstrahlen strahlten vom Himmel und lockten die Landwirte auf ihre Felder. Dies hatte zur Folge, dass die gestrige MASTERRIND-Zuchtviehauktion in Bremervörde einen geringeren Auktionsbesuch verzeichnete. Damit einhergehend war auch die Nachfrage aus dem traditionellen Milchgebiet Bremervörde etwas geringer, sodass die anwesenden ungarischen Käufer ihre Chance nutzten.

Die aufgetriebenen 51 abgekalbten Färsen überzeugten die anwesenden Kaufinteressenten und Besucher durch ihre soliden Fundamente und Euter. Sie erzielten Preise zwischen 1.500 Euro und 1.700 Euro. Der Tagesdurchschnittspreis pendelte sich bei 1.521 Euro ein. Das Kontingent konnte komplett vermarktet werden.

Die Tagesspitze mit 1.950 Euro stellte Detlef Meier aus Ahlerstedt mit einer Tochter des MASTERRIND-Vererbers Mowambo. Ebenfalls aus Ahlerstedt, aber vom Betrieb Stefan Martens kam mit einem Zuschlagspreis von 1.900 Euro die zweitteuerste Färse, eine Tochter des MASTERRIND-Vererbers und Dauerbrenner Fanatic. Den gleichen Preis erzielte die Atlantic-Tochter Alaska von Hartmut Kröger aus derselben Ortschaft wie die beiden vorherigen Anbieter.

Die nächste Auktion in Bremervörde findet am 2. Mai 2017 statt.

Bei weiteren Fragen sowie Katalog- und Kaufaufträgen wenden Sie sich bitte an: MASTERRIND GmbH, Osterkrug 20, 27283 Verden, Telefon +49 4231 679-137, Telefax +49 4231 679-243, E-Mail: kbaessmann@masterrind.com.

Lesen Sie hier die Ergebnisse der Zuchtviehauktion Bremervörde am 14.03.2017:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 51 1.520 € 1.950 €
Kuh 1 1.150 € 1.150 €
Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK