Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

MASTER-Typ-Cup und Jungzüchter-Triathlon am 8. & 9. April in der Niedersachenhalle

Das Aprilwochenende, 08./09. April 2017, steht in Verden wieder ganz im Zeichen der Jungzüchter. Nachdem Clipping und Standbauwettbewerb 2015 erstmals den Wettkampf auf insgesamt sieben Wettbewerbe komplettiert hatten, dürfen diese beiden Disziplinen natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Jedoch umfasst die Wertung des Triathlons weiterhin klassisch nur die drei Teildisziplinen Tierbeurteilung, Rangieren und Vorführen. Die weiteren Wettbewerbe MASTER-Typ-Cup, Clipping, Clubentscheid – Teamwertung beim Rangieren und Beurteilen – sowie der Standbau werden jeweils einzeln gewertet.

Der Standbauwettbewerb wird erneut über das gesamte Wochenende laufen. Hierbei fließen der Umgang mit den Tieren im Stall, die Sauberkeit des Stallbereichs und eine Messewand, auf welcher sich der jeweilige Jungzüchterclub präsentiert, in die Wertung ein.

 

MASTER-Typ-Cup

Bereits zum achten Mal lädt der Beirat der Jungzüchter zum MASTER-Typ-Cup ein. Bei diesem Rinder-Wettbewerb dürfen Holsteins aus dem ganzen MASTERRIND-Gebiet, unabhängig von den anderen Wettbewerben, teilnehmen. Gut 100 Tiere vom Kalb bis hin zur tragenden Färse in den Farbschlägen schwarz- bzw. rotbunt werden vor den erfahrenen Augen des Richters Eike Spangenberg in einem Typtierwettbewerb um den Siegertitel ringen. Neben einer Siegprämie von 250 Euro dürfte der erste Titel in einer möglichen Schaukarriere aber sicherlich das Reizvollste für die Tierbesitzer am Samstagabend sein. Die ersten Tiere werden um 18.30 Uhr den Ring betreten.

 

Zweiter Wettbewerb am Samstag

Bereits am Samstagmittag wird die Veranstaltung mit dem Clippingwettbewerb eröffnet. Der Wettbewerb wird in zwei Gruppen gerichtet. Es wird ein bereits gewaschenes Jungrind von einem Team, bestehend aus zwei Teilnehmern, innerhalb von nur 120 Minuten geschoren und mit Hilfe von Kamm und Föhn die Topline erarbeitet. Die Vorzüge der Tiere müssen von den Teilnehmern erkannt und für die Präsentation auf der Schau besonders hervorgehoben werden.

 

Jungzüchter im Fokus

Am Sonntag folgt mit dem Jungzüchter-Triathlon der zweite Tag der Veranstaltung. Nur die Teilnahme an allen drei Teildisziplinen ermöglicht das Erreichen des Titels des Triathlon-Meisters. Die Wettbewerbe können aber selbstverständlich auch als Einzeldisziplinen bestritten werden.

Als erstes gilt es in der Tierbeurteilung für die jüngeren Teilnehmer, zwei Kühe zu bewerten. Die älteren Teilnehmer haben hingegen drei Kühe linear nach den 19 Merkmalen der Tierbeurteilung zu beschreiben. Beim Rangieren müssen zwei Kuhgruppen mit bis zu acht Kühen ihrem Exterieur nach aufgestellt werden. Nach der Theorie kommt dann die Praxis, das Vorführen wird in vier unterschiedlichen Altersklassen ausgewertet.

Insgesamt haben 125 Vorführer ihren Startplatz angemeldet und damit schon die erste Triathlon-Hürde bestritten. Am Veranstaltungstag treten sie unter die Augen der erfahrenen Preisrichter Marcel Egli aus der Schweiz sowie die von Jessica Pionke aus Stendal. Noch darf man gespannt sein, wer sein Rind am ruhigsten und möglichst optimal präsentieren wird. Eine besondere Augenweide werden bestimmt wieder die jüngsten Vorführer bieten. Besonders spannend wird aber auch gewiss der Wettbewerb der älteren Vorführer.

Als Tageshöhepunkt gilt nach Abschluss aller Wettbewerbe die Nominierung der beiden Triathlon-Meister, diese werden in den Altersklassen jung (10 bis einschl. 15 Jahre) und alt (16 bis einschl. 25 Jahre) ermittelt.

Natürlich wird auch reichlich Gelegenheit für den Gedankenaustausch mit Züchterkollegen bestehen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Auch branchenfremde Gäste sind herzlich eingeladen in der Verdener Niedersachsenhalle vorbeizuschauen.

 

Den Katalog zur Veranstaltung finden Sie hier.

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK