Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

500. Herdentypisierungsbetrieb kommt aus dem Emsland

Da staunte Familie Klas aus Haren (Ems) nicht schlecht, als MASTERRIND-Fachberaterin Andrea Perk mit einem Präsentkorb und einem Spermagutschein vor der Tür stand. Wenige Tage zuvor hat Betriebsleiter Bernd Klas den Vertrag für die Herdenytpisierung unterschrieben und war damit – wie es der Zufall so will – der 500. Betrieb aus dem Gebiet der MASTERRIND. Das kleine Jubiläum gab Anlass zum Glückwunsch!

Die Herdentypisierung bringt Betrieben viele Vorteile

Der Betrieb von Familie Klas wird fortan von den vielen Vorteilen der Herdentypisierung profitieren können. So kann zukünftig in der Herde viel sicherer selektiert werden, denn die genomischen Daten geben Aufschluss über das Potenzial der eigenen Tiere. Da nun klar wird, welche Tiere diejenigen sind, die die besten Voraussetzungen haben, die Anforderungen des Betriebes zu erfüllen, kann auch sicherer angepaart werden. Genetisch weniger wertvolle Tiere können bspw. mit einem Fleischrassebullen besamt werden und so wirtschaftlich interessante Kälber für die Mast produzieren, während die wertvolleren Rinder mit hochwertigem Holsteinsperma besamt werden, um mit ihrer Nachzucht das genetische Niveau der Herde weiter anzuheben.

Die wirtschaftlichen Vorteile und viele weitere, wichtige Informationen zum Ablauf der Herdentypisierung erfahren Sie hier.

Übrigens: Weitere 134 Betrieb nehmen bereits an dem Projekt KuhVision teil, sodass insgesamt schon 634 Betriebe von den Vorzügen der Typisierung profitieren!

 

Seniorchef Gerhard mit Frau Walburga, Juniorchef Bernd mit Sohn Ronny sowie ein Kuhkalb des MASTERRIND-Vererbers Spitfire.
Zurück