Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

agra 2019: Auf, auf nach Leipzig!

Nachdem die agra 2017 neue Maßstäbe gesetzt hat, warten alle landwirtschaftlich Interessierten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, dass sich Ende April endlich wieder die Messetore öffnen. Der Besucherrekord von über 50.000 Besuchern aus dem Jahre 2017 bestätigte die Attraktivität der agra.

Sich endlich wieder mit Berufskollegen in dieser für die agra typischen Atmosphäre austauschen, Neuheiten ausprobieren oder einfach nur am Tierschauring stehen und schauen, was die Züchter alles erneut auf die Beine gestellt haben. Ihren bekannten MASTERRIND-Mitarbeiter finden Sie in Halle 4, in der Tierschauhalle, am MASTERRIND-Stand. Kommen Sie gerne vorbei und informieren sich über die neuesten Trends aus den Bereichen Zucht, Management und Vermarktung.

Ein Blick ins Programmheft

Start ist am Donnerstag, 25. April 2019 mit der Kinder agra. Ab 12 Uhr können Eltern und Kinder gemeinsam zeigen, was sie können. Ein weiterer Programmpunkt ist die Rassepräsentation, die Dr. Manfred Golze, ehemals Leiter des Referats Tierhaltung und Fütterung des Lehr- und Versuchsgut Köllitsch, durchführen wird.

Sächsischer Jungzüchterwettbewerb

Die MASTERRIND ruft am Freitag, 26. April 2019, alle Jungzüchter mit ihren Holstein- und Fleischrindern in den Tierschauring. Schlag 9.00 Uhr startet der Sächsische Jungzüchterwettbewerb mit dem Tierbeurteilungswettbewerb. Kurz vor dem Mittagessen, ab 11.30 Uhr, heißt es für alle „ab in den Ring“. Die Vorführer sind zwischen fünf und 25 Jahre alt. Den Siegern jung und alt winkt ein Ticket für die Teilnahme am Jungzüchterwettbewerb auf der German Dairy Show Mitte Juni 2019 in Oldenburg. Spannend bleibt es, wer wird die Nachfolge von Leon Bäurich, dem amtierenden Sieger jung, und Tobias Blaschke, dem amtierenden Sieger alt, antreten?

Mitteldeutscher Fleischrinderwettbewerb

Am Samstag, 27. April 2019, betreten die Schwergewichte den Tierschauring. Ab 9.00 Uhr suchen die Fleischrinderzüchter aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihren Champion des Mitteldeutschen Fleischrinderwettbewerbs. Gerichtet wird zuerst innerhalb der Rassen und im Anschluss im Interbreed-Wettbewerb. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich 120 Schautiere mit Kälbern aus 16 Fleischrinderrassen angemeldet. Auch hier stellt sich die Frage: Wer wird der Nachfolger von NSI Dallas, Zü.: Thomas Eydner, Frohburg, dem Siegerbullen jung, und der Grand Championesse Daktari vom Limousinhof Zippelow?

 

thumbnail of Katalog agra
Katalog Mitteldeutscher Fleischrinderwettbewerb

thumbnail of Katalog Sächischer Jungzüchterwettbewerb
Katalog Sächischer Jungzüchterwettbewerb

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK