Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

„Auktionshoch“ erreicht auch Cloppenburg

Auf der Cloppenburger Zuchtrinderauktion am 26.11.2019 stellte sich auch die momentane „Schönwetterlage“ auf den Aukitonen hinsichtlich der Preise ein. Der verkauf der 7 Deckbullen gestaltete sich zwar zunächst noch eher schleppend mit einem Durchschnittspreis von 1.217 Euro, jedoch entwickelte sich gleich zu Beginn ein munterer Marktverlauf bei den Abgekalbten. Alle 187 Färsen wurden zugeschlagen und mit durchschnittlich 1.846 Euro sogar zu einem leicht verbesserten Preis gegenüber der Vorauktion.
In erster Linie dafür verantwortlich zeichnen sich die Kunden aus Spanien, Italien und den Niederlanden, die mehr als 70% des Auftriebs ersteigerten. Ausschlaggebend dafür ist vor allem die Qualität der Tiere, die am Dienstag erneut sehr gut war. Insbesondere die höherklassigen Tiere erzielten sehr gute Preise. Beispielsweise eine Missan-Tochter der Kuhlmann GbR aus Damme, die sensationelle 2.700 Euro brachte und nun ins sonnige Spanien umziehen darf. Zudem wurden noch 8 Kühe zu 1.550 Euro im Schnitt versteigert.
Trotz der Großdemonstration der Landwirte in Berlin war die Auktion sehr gut besucht. Das besondere Flair in Cloppenburg mit dem Verkauf und „alles unter einem Dach“ ist nach wie vor speziell in Deutschland und sucht seinesgleichen.

Die nächste Auktion in Cloppenburg ist nun wieder am 14. Januar 2020.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax +49 4403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Zuchtrinderauktion in Cloppenburg am 26. November 2019.


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 7 1.271 € 1.500 €
Färse 187 1.846 € 2.700 €
Kuh 8 1.550 € 2.300€
Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK