Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Außergewöhnlich gute Euterqualitäten sorgen für große Nachfrage

Bei fast schon frühlingshaften Temperaturen fand am heutigen Tag die Zuchtrinderauktion in Verden statt. Versteigert wurden 15 Bullen, 147 Färsen und 9 Kühe.

So hervorragend das heutige Angebot an aufgetriebenen Tieren war, so gestaltete sich doch der Verkauf als sehr differenziert. Die Versteigerung der Bullen verlief sehr schleppend, wobei die Qualität der Bullen außergewöhnlich gut war.

Ganz anders stellte sich der Abverkauf der Färsen dar. Das knappe, jedoch ausgezeichnete Angebot an Färsen mit herausragenden Euterqualitäten, sorgte für Begeisterung bei nationalen Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet wie internationalen Kunden aus Italien und Spanien, welches sich deutlich in einem sehr flotten Bietergeschehen widerspiegelte. So wurden im Durchschnitt 1.658 Euro pro Abgekalbte realisiert. In der Spitze war noch deutlich mehr drin. Die Rust GbR aus Stolzenau freute sich über den Spitzenpreis von 2.300 Euro für eine Färse, die zukünftig eine frische Meeresbrise bei der Aldag GbR an der Nordseeküste schnuppern wird. Der Markt wurde vollständig bis auf das letzte Tier geräumt. Die strengen Hygienerichtlinien wurden vorbildlich von Beschickern wie Käufern eingehalten.

Unsere nächste planmäßige Zuchtrinderauktion in Verden findet wieder am 30. März statt.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Zuchtrinderauktion am 02. März 2021 in Verden im Überblick:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 15 1.176 € 1.400 €
Färse 147 1.658 € 2.300 €
Kuh 9 1.561 € 1.750 €
Zurück