Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Beste Stimmung und Preise bei der 700. Auktion

Über viele bekannte Gesichter durfte man sich heute, am 29. September, in der Verdener Niedersachsenhalle zur 700. Zuchtrinderauktion freuen. Sowohl Youngster als auch Beschicker der ersten Stunde vor 48 Jahren hatten zahlreich in den Sitzreihen der Halle Platz genommen. „Diese Auktion wird etwas Besonderes sein,“ hieß es vorab und damit war nicht zu viel versprochen worden.

Der Verkauf der Bullen startete flott und 19 vielversprechende Deckbullen waren im Angebot. Mit einem Durchschnittspreis von 1.705 Euro schloss der Verkauf in dieser Kategorie und sorgte auf allen Seiten für zufriedene Gesichter. „Für den teuersten Bullen gibt der Verkäufer einen Kurzen aus“, besagt es eine Verdener Auktionstradition, die an diesem Tag von der LüneHöfe KG aus Echem bedient werden durfte. Für ihren homozygot hornlos gezogenen Bullen JEH Balou erzielten sie beachtliche 3.300 Euro. Der Batman-Sohn wechselt in den Landkreis Celle.

LüneHöfe KG-Junior lieferte passend zum nächsten Programmpunkt den Schluck zum Anstoßen: Gutscheine und Präsentkörbe gab es für die erfolgreichsten Verkäufer und Käufer der letzten zwei Jahre. Carsten Schnakenberg aus Bremen, die Morisse GbR aus Bremen sowie Volker und Timo Carstens aus Visselhövede lieferten die meisten Tiere zu den Verdener Zuchtrinderauktionen. Die erfolgreichsten Käufer kamen seit Jahren 2019 gleich zweimal aus Norditalien aber mit Michael Dreyer ebenfalls aus dem MASTERRIND-Zuchtgebiet.

Die gute und ausgelassene Stimmung des Bullenmarktes setzte sich beim Verkauf der Färsen fort und wirkte sich positiv auf die weitere Preisgestaltung aus. 50 der angebotenen 149 Färsen bekamen ihren Zuschlag jenseits von 2.000 Euro. Die Motivation der Italiener war erneut groß und auch die hiesigen Interessenten waren vom Auktionsfieber gepackt, immerhin winkte ein Bonus von 500 Euro Kaufpreisnachlass für das Tier mit dem höchsten Zuschlag. Über den höchsten Zuschlag mit 2.7000 Euro durfte die Kastens GbR aus Wagenfeld freuen. Ihre angebotene Färse mit einem Tagesgemelk von 43 Liter und dem MASTERRIND-Vererber Axminster als Vater, der somit seinem Ruf einer hohen Leistungsvererbung absolut gerecht wurde, wechselte in den Heidekreis. An Familie Kastens kam an diesem Tag niemand vorbei, vier Färsen waren aus Wagenfeld angereist und wurden zu einem Preis von 2.000 Euro und mehr versteigert. Auch die zweitteuerste Färse des Tages, eine Unix-Tochter, sie erlöste 2.450 Euro, kam aus diesem Stall. Die ausgelassene Stimmung bei der 700. Auktion dürfte somit sicherlich den Besuchern und Käufern im Kopf bleiben, ganz besonders aber wohl Familie Kastens.

Eine besondere Erinnerung an diesen Tag nahm auch Casten Speckhan aus Hermannsburg mit nach Hause, er durfte das Verlosungskalb, welches unter den Beschickern der 700. Auktion verlost wurde, aufladen.

Die nächste Zuchtrinderauktion in Verden findet nun wieder am 26. Oktober 2021 statt, Anmeldungen sind bis zum 5. Oktober 2021 möglich.

Ergebnisse Zuchtrinderauktion Verden am 29.09.2021


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 19 1.705 3.300
Färse 219 1.783 2.700
Kuh 4 1.550 1.650

 

Zurück