Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Gute Inlandsnachfrage – Cloppenburger Zuchtrinderauktion

Die Zuchtrinderauktion 11. Februar in Cloppenburg war trotz der nass-kalten Witterung gut besucht. 184 Färsen, 10 Deckbullen und 6 Kühe fanden einen neuen Besitzer. Die Nachfrage nach den Bullen war sehr gut und konnte mit einem Spitzenpreis von 2.800 Euro für den Missan-Sohn Moskau vom Zuchtbetrieb Batke, Viskbek, punkten. Der Durchschnittspreis für Bullen lag bei 1.530 Euro.

Die ausländische Nachfrage stellte sich – bedingt durch plötzlich nachgebende Milchpreise in Italien – etwas reduzierter dar, davon profitierte jedoch der innerdeutsche Markt, der nun voll auf seine Kosten kam. Speziell die gut herausgebrachten Färsen wurden zügig an Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet versteigert. So pegelte sich der Durchschnittspreis in diesem Segment bei 1.721 Euro ein, die Spitze stellte der Zuschlagspreis von 2.400 Euro dar, der gleich dreimal fiel. U.a. für die Soko Red-Tochter Hanna der Stolle GbR, Berne. Hanna wurde an einen niedersächsischen Kunden verkauft.
Die 6 Kühe wurden zu durchschnittlich 1.42 Euro versteigert.

Preisübersicht


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 184 1.727,17 2.400
Kuh 6 1.141,67 1.350
Bulle 10 1.530 2.800

Nun bereitet sich die Züchterschaft auf die Top-Veranstaltung des Jahres vor: die Schau der Besten. Hierfür werden schon allerhand Vorkehrungen seitens Veranstalter MASTERRIND in der Niedersachsenhalle Verdens getroffen. Es locken MASTERRIND EXCLUSIV – DIE AUKTION am Abend des 26. Februar und die spektakuläre Schau am 27. Februar!

Die nächste Zuchtrinderauktion in Cloppenburg ist nun wieder am 24.März 2020. Der Anmeldeschluss ist der 4. März!

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax 04403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

Vorbericht | 05.02.2020

Die Anmeldezahlen für die Zuchtrinderauktionen sind ungebrochen hoch. Rund 320 abgekalbte Färsen und 20 Deckbullen locken auch am 11.02.2020 wieder die Kundschaft in die Münsterlandhalle Cloppenburgs.
Das schlagende Verkaufsargument ist und bleibt die hohe Qualität der Tiere. Auffallend ist auch dieses Mal: Es befinden sich sehr gute Färsen aus tiefen Kuhfamilien und tollen Leistungen im Angebot. Bspw. eine Bellarabi-Tochter von Rolfes aus Schwaneburg, die – GVO-frei gefüttert – Mutterleistungen über 10.000 Mkg mitbringt und gute VG-Einstufungen.

Zuletzt zeigte sich der ausländische Markt nicht ganz so stark wie zuletzt im Herbst, jedoch eröffnet das hervorragende Chancen für den innerdeutschen Markt, den Inlandsbedarf zu decken. Gerade vor dem Hintergrund, dass der Veranstalter MASTERRIND für die kommenden Monate ein reduzierteres Auktionsangebot erwartet.
Auch bei den Bullen heißt es „Heute schon an morgen denken“. In diesem Segment wird z.B. ein Missan-Sohn aus tiefer Familie aus dem Betrieb der Batke KG aus Visbek verkauft, der ebenfalls GVO-frei gefüttert wurde.
Besonders für die Landwirte aus der Region, aber auch darüber hinaus, lohnt sich die Anreise nach Cloppenburg, in die Auktionshalle mit dem besonderen Flair!

Der Auktionsbeginn für die Zuchtrinderauktion ist wie immer um 10.00 Uhr, die Körung der Bullen wird um 9.00 Uhr sein.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax 04403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK