Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Aus- und Inlandsnachfrage trotzt norddeutschen Regenwetter

Auf der MASTERRIND Zuchtrinderauktion in Verden am 26. August 2020 wurden rund 170 Tiere versteigert. Der Marktverlauf gestaltete sich zügig, wozu vor allem die sehr starke Auslandnachfrage beitrug. Auch die inländischen Käufer zeigten ihr Interesse von der Nordseeküste bis zu den Alpen. Das Kaufverhalten ist trotz der unsicheren Entwicklungslage der Milchwirtschaft weiterhin positiv.

Das gesamte Auktionslot präsentierte sich an diesem Mittwoch in einem guten Qualitätsmittelfeld, was sich in einer vorrangigen Preisspanne zwischen 1.500 bis 2.000 Euro widerspiegelte. Die höherklassigen Tiere erzielten ein sehr gutes Preisniveau und die Nachfrage konnte in diesem Segment nicht gedeckt werden. In der Kategorie der Färsen wurde ein Durchschnittspreis von 1.607 Euro erreicht. An der Spitze lagen mit 2.100 Euro zwei exterieurstarke Färsen des Betriebes Volker Carstens aus Visselhövede. Ihre neue Heimat finden sie in Bayern und Niedersachsen.

Der Durchschnittspreis der Bullen lag bei 1.503 Euro. Für den Höchstpreis von 2.000 Euro gingen der schwarzbunte JEH Stan von der LüneHöfe KG nach Mecklenburg-Vorpommern und der rotbunte RUH Sandro der Rust GbR nach Niedersachsen.

Die nächste reguläre Zuchtrinderauktion in Verden findet am 29. September 2020 statt.

Preisübersicht


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 153 1.607 € 2.100 €
Kuh 1 1.700 € 1.700 €
Bulle 13 1.503 € 2.000 €
Zurück