Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Fachschulzentrum Freiberg-Zug besucht Schau der Besten

Zur Schau der Besten hat uns die Fachschulzentrum Freiberg-Zug besucht und sowohl unseren Bullenstall, die Samenproduktion als auch MASTERRIND als Unternehmen näher kennengelernt. Lest jetzt ihren Besuchs-Bericht:

Eigelb als Frostschutzmittel

Labor und Samenentnahme

Im Rahmen der Fortbildung reisten 31 angehende Techniker und Technikerinnen für Landbau vom Fachschulzentrum Freiberg-Zug ins niedersächsische Verden. Ziel der Exkursion war die MASTERRIND und die von ihr veranstaltete 47. „Schau der Besten“. Am 26. Februar 2020 ging es früh um fünf los. Angekommen bei der MASTERRIND wurden wir von Franziska Herz, Fachberaterin Zucht in Empfang genommen. Nach der langen Fahrt hat uns der kleine Imbiss eine große Freude gemacht. Nach dem Fototermin wurde uns das Unternehmen mit einer Firmenpräsentation vorgestellt. Wir haben viele neue Eindrücke bekommen und waren erstaunt, wie groß das Unternehmen eigentlich ist. Nach der sehr interessanten Präsentation ging es für uns unter Leitung des Stationstierarztes Dr. Stèphane Alkabès zum Stationsrundgang. Dabei zeigte er uns den Besucherraum in der Deckhalle und erläuterte, wie die Samenentnahme bei den Bullen funktioniert. Die Ställe waren sehr ordentlich und gepflegt. Die Bullen stehen in großzügigen Einzelboxen. Im Labor war es dann besonders interessant zu erfahren, dass das Sperma, um es lager- und transportfähig zu machen, mit flüssigem Stickstoff abgekühlt wird. Um das Sperma bei den eisigen Temperaturen nicht zu zerstören wird es mit einfachem Hühnereigelb versetzt und so frostsicher gemacht.

Besuch der Show

Danach war der Besuch der Niedersachsenhalle geplant. Dort fand die MASTER’S OPEN, ein international besetzte Vorführwettbewerb der Jungzüchter und im Anschluss die MASTERRIND EXKLUSIV AUKTION, einer der Höhepunkte der Veranstaltung statt. 44 weibliche Zuchtrinder wurden auf dem roten Laufsteg präsentiert und versteigert. Wir saßen auf den Tribünenplätzen und schauten gespannt der Auktion zu. Für diejenigen von uns, die so etwas noch nicht miterlebt hatten, ging bei manchen Geboten dabei erst mal die Kinnlade runter! Wir staunten, wie die Aktionspreise stiegen und zwischen den Tieren auch variierten. Aufgrund der internationalen Beteiligung erfolgte die Präsentation der Rinder zweisprachig. Mit Können und Geschick animierte der Auktionator die Interessenten zu ihren Geboten Das Highlight an diesem Abend war mit Abstand das Kalb „Amber“, welches für 75.000 € versteigert wurde! Den Abend ließen wir dann in der Niedersachsenhalle mit einem deftigen Abendessen und einer Wanderung in unsere Unterkunft ausklingen.

Betriebsbesuch bei der Lucky Cows Bruens KG

Am nächsten Morgen packten wir unsere Sachen wieder in den Bus und fuhren zur „Lucky Cows Bruens KG“, einem Milchviehbetrieb der neben circa 380 schwarz- und rotbunten Holsteinkühen auch circa 30 Kühe der Rasse Braunvieh hält. Der Seniorchef zeigte uns die Milchviehställe, berichtete von seinen Erfahrungen mit den Kühen, erläuterte die Vor- und Nachteile der verschiedenen Rassen und beantwortete geduldig alle Fragen. Anschließend ging die Reise wieder zur Niedersachsenhalle zurück, in welcher die Töchtergruppen verschiedener Bullen bewertet wurden und zum Abschluss am Nachmittag die schönste Kuh des MASTERRIND Zuchtgebietes gekürt wurde. Jahrelang dominierte dabei „Lady Gaga“. Die neue Miss Schau heißt „Fux Seattle“ kommt vom Zuchtbetrieb Hahn-Radke in Eppendorf/Sachsen. Herzlichen Glückwunsch!

Nach zwei spannenden und lehrreichen Tagen startete der Bus wieder gen Freiberg. Unser Dank gilt der MASTERRIND und ganz speziell Franziska Herz, die die Exkursion für uns organisiert hat.

Fachschüler der TLW 18
i.A. Sabine Beck

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK