Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Freudige Gesichter bei strahlendem Sonnenschein in Verden

Temperaturen jenseits der 25 Grad machen ja immer etwas müde – nicht jedoch die Käufer bei der Zuchtviehauktion Verden. Mit steigenden Außentemperaturen blühten sie in der angenehm temperierten Niedersachsenhalle immer mehr auf und sorgten so für einen flotten Auktionsverlauf.

Bei den Deckbullen entwickelten sich nach einer kurzen Aufwärmphase hitzige Bieterduelle. In den Mittelpunkt spielte sich dabei im wahrsten Sinne des Wortes der Deko-Red P-Sohn Dirk vom Betrieb Cord Spannhake aus Sulingen. Der rotbunte, hornlose Bulle betrat nicht nur etwa in der Mitte des Bullenkontingents den Ring, sondern sicherte sich auch den Tageshöchstpreis von 2.300 Euro. Einen weiten Weg hatte er aber nicht vor sich: Er bleibt in Niedersachsen. Insgesamt brachten die Bullen im Schnitt 1.371 Euro ein.

Die Rinder schlossen sich nahtlos an und nahmen den Schwung der Bullen mit. Insbesondere auch dank Kunden aus Ungarn, Italien und dem bayrischen Raum konnte der Markt vollständig geräumt werden. Dass die Qualität hoch war, bestätigte ein Großkunde aus Ungarn: Er kaufte rund 70 Tiere um seinen im Aufbau befindlichen Betrieb weiter voranzutreiben. Gerade die besseren Qualitäten mit guten Fundamenten, festem Euteransatz und sicherer Milchproduktion fanden bei ihm großen Anklang. So sicherte er sich mit einer Snake Red Tochter von der Wentrot GbR aus Gleichen und einer Giant-Tochter von Gerhard Budde aus Zeven gleich die beiden zweitteuersten Tiere.

Ein Tier bereitete Auktionator Michael Hellwinkel, den Käufern und dem Verkäufer, Wilken Schwarze aus Dörverden, besondere Freude: Eine rotbunte Ladd P-Tochter, bei der sich die Bieter bis auf 2.500 Euro gegenseitig überboten. Sie war damit der Topseller des Tages.

Nach dem durchweg flotten Hin und Her der Gebote stand der Durchschnittspreis bei 1.574 Euro. Nicht zuletzt sorgten einige Grundkunden dafür, dass der Gebotswechsel nicht zum Erliegen kam. Sie sicherten sich Tiere in der Größenordnung 10-20 Stück.

Das Fazit fällt damit positiv aus: Zufriedenstellende Preise, ein nach wie vor hoher Auslandsanteil und zufriedene Gesichter bei Käufern und Verkäufern. Sämtliche Tiere konnten sich noch am Abend auf den Weg in die Käuferställe machen.

Gute Tiere meisterten bei der Zuchtviehauktion Verden spielerisch die 2.000 Euro Grenze
Spitzentiere schafften mit Leichtigkeit den Sprung über die 2.000 Euro Hürde

 

Die nächste Auktion in Verden steht nun wieder am 26. Juni 2018 an.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle:  Osterkrug 20, 27283 Verden, Telefon 04231 679-137, Telefax 04231 679-243, E-Mail: kbaessmann@masterrind.com, kostenlos entgegen.

 

Die Ergebnisse im Überblick:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 21 1.371 € 2.300 €
Färse 190 1.574 € 2.500 €
Kuh 6 1.275 € 1.800 €
Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK