Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Freudige Gesichter bei den Jungzüchtern

Am vergangenen Wochenende war in der Niedersachsenhalle wieder ordentlich was los. Überall in den Ställen und im Ring wuselten mal mehr und mal weniger kleine Nachwuchszüchter in ihren blauen T-Shirts mit den grünen Ärmeln herum. Grün – die Farbe der Hoffnung – war für viele (neben schwarz-weiß und rot-weiß) die Farbe des Wochenendes: Wer tritt schon beim MASTER-Typ-Cup und Jungzüchter-Triathlon an ohne zu hoffen, dass er oder sie sich einen Titel sichert?

Der erste aufregende Tagesordnungspunkt war der Auftrieb der Tiere. Der Übergang vom Anhänger in den Stall gibt dem ein oder anderen Tier Anlass die Führstärke seiner Besitzer zu testen. Im Stall konnten zumindest die Jungrinder und Kälber aber erst einmal ein wenig entspannen – die Jungzüchter wohl eher weniger. Bei ihnen stieg die Spannung bis zur ersten Disziplin. Um 13.30 Uhr ging es dann los mit dem Fittingwettbewerb. Hierbei kam es darauf an dem Richter die Liebe zum Detail zu zeigen: Es galt in Zweierteams ein Rind in gerade einmal 1,5 Stunden schaufertig zu machen. Wie schon im letzten Jahr konnten sich Fenna Gödeker und Tessa Heithaus gegen die harte Konkurrenz durchsetzen.

Am Abend lag der Fokus dann weniger auf den Jungzüchtern als vielmehr auf der Klasse der Tiere. Beim MASTER-Typ-Cup wurde in den Klassen Jungrind bis ein Jahr und Jungrind über ein Jahr gerichtet. Richter Cord Hormann musste ganz genau hinsehen um die Unterschiede bei den Toptieren richtig bewerten zu können. In der jüngeren Klasse setzte sich Hazel (V. Brokaw) von Egon Strudthoff aus Dötlingen durch. Bei den älteren Tieren hatte die Solomon-Tochter My Mia von Franz-Bernd Meyer aus Damme die Nase vorn.

Am Sonntag ging es dann weiter mit den klassischen Triathlon Disziplinen Vorführen, Rangieren und Beurteilen. Beim Rangieren konnte Maria Strothmeyer aus Steinfeld ihren Disziplinsieg der jüngeren Klasse aus dem letzten Jahr unter den Augen von Richter Cord Hormann verteidigen. Bei den älteren Teilnehmern brachte sich Gebke Wessels aus Warpe durch den Sieg in Position.

Beim Beurteilen geht es darum die einzelnen Merkmale des Tieres genau zu analysieren: Ist die Hinterbeinwinklung auch nicht zu stark? Ist das Euter korrekt aufgehängt? Einen besonders scharfen und genauen Blick bewiesen Luisa Schulze aus Asendorf (jung) und Michelle Krugmeier aus Buxtehude (alt).

Dann kam es zu einem der wohl aufregensten Programmpunkte: dem Vorführwettbewerb. In insgesamt vier Altersklassen bewerteten Andrea Uhrig, Sulzbach, und Carina Noelker, Melle. Die Jüngsten machten dabei den Anfang: Mit einer unglaublichen Routine führten die vier- bis neunjährigen ihre Tiere durch den Ring. Man hatte das Gefühl sie hätten nie etwas anderes gemacht. Am Ende siegte Melissa Carstens aus Visselhövede vor Lilli Brecht, Thedinghausen. Was er im letzten Jahr in der jüngsten Klasse geschafft hatte, wiederholte Franz Robken aus Haselünne dieses Jahr in der mittleren Klasse (10-15 Jahre). Er holte sich den Sieg vor Laura Brecht aus Thedinghausen. Das gleiche Phänomen schaffte auch Laura Busse aus Visbek. Auch sie wiederholte ihren Vorjahressieg. Saskia Gödeker, Asendorf, musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. In der letzten Klasse der 21- bis 25-jährigen konnte sich Erik Büscherhoff aus Steinfeld vor Devon Lohmöller aus Emsbüren durchsetzen.

Damit waren alle Disziplinen des Triathlons geschafft und die Punkte wurden zusammengezählt. Die Spannung bei den Teilnehmern war überall zu spüren und stieg immer weiter bis endlich die Gewinner bzw. die Gewinnerinnen feststanden. Die Teilnehmer hatten es mit den guten Leistungen am Ende knapp werden lassen. Bei den jüngeren Teilnehmern siegte Paula Drieling aus Dötlingen. In der älteren Klasse verteidigte Laura Busse ihren Titel aus dem Vorjahr und kann sich auch weiterhin Triathlonmeisterin nennen. Die Freude war bei beiden natürlich riesig.

Laura Busse konnte sich anschließend direkt noch über einen weiteren Titel freuen, denn zusammen mit ihren Mitstreitern vom JZC Grafschaft Bentheim/Emsland Süd sicherte sie sich den Sieg im Mannschaftswettbewerb alt. In der jungen Klasse gewannen die Teilnehmer aus Südoldenburg.

Durch die Qualifikation beim Triathlon nehmen beim Bundesjungzüchtertreffen vom 03. bis 05. Mai in Meißen in der jungen Klasse Fenna Gödeker, Saskia Gödeker, Gerrit Kumlehn und Hanna Witte und in der älteren Klasse Jochen Bohn, Paulina Praefke, Judith Schwarze und Mareike Bleis teil.

Hier sind die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen im Überblick:

Fitting
Mannschaftswettbewerb bis 15 Jahre
Mannschaftswettbewerb ab 16 Jahre
Prämierungsliste MASTER-Typ-Cup
Prämierungsliste Vorführen
Rangieren bis 15 Jahre
Rangieren ab 16 Jahre
Tierbeurteilung bis 15 Jahre
Tierbeurteilung ab 16 Jahre
Triathlon Sieger jung
Triathlon Sieger alt

Wer nicht da sein konnte, kann hier noch einmal ein paar Eindrücke sammeln:

Triathlon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MASTER-Typ-Cup

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK