Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Großes Kaufinteresse sorgt für zufriedene Gesichter

Sei es nun der Erntearbeit oder den Sommerferien geschuldet, dass am gestrigen Mittwoch, 27. Juli 2016, weder die Zuschauerränge noch die Stallplätze in der Niedersachsenhalle in Verden komplett gefüllt waren. Dem Auktionsverlauf tat es keinen Abbruch und alle 151 aufgetriebenen Rinder konnten zu zufriedenstellenden Preisen vermarktet werden. Dies spiegelte sich in einem Tagesdurchschnittspreis von 1.319 Euro wider. Viele Kaufinteressenten haben ihre heimatliche Adresse in Italien, Polen und im süddeutschen Raum gehabt, sodass der Großteil der verkauften Färsen ins Ausland übersiedeln.

Wieder auf einen hohen Zuspruch und einen reißenden Absatz trafen qualitativ bessere Rinder. Ein geräumter Markt und ein Preis, der sich im Vergleich zur Vorauktion um 100 Euro verbessert hat, waren das Ergebnis. Die konsequente Zuchtarbeit der Züchter wurde mal wieder von den Käufern finanziell belohnt – ohne Probleme erzielten sie Preise zwischen 1.500 Euro und 2.000 Euro.

Für WHC Neira, eine hornlose rotbunte Tochter des MASTERRIND-Vererbers Coloredo P und in Besitz von Klaus-Dieter Weseloh aus Schneverdingen, zahlte ein Italiener 2.050 Euro.

Tiere mit Mängeln im äußeren Erscheinungsbild oder mit tierärztlichen Ansagen hatten es zunehmend schwererer und wurden deutlich preislich abgestraft.

Dass an diesem Tag noch mehr Tiere hätten vermarktet werden können, zeigt, dass sich eine leichte Trendwende im Inland und Ausland ergeben hat und alle Hoffnung schöpfen können.

Der vorangegangene Verkauf der Bullen lief zufriedenstellend und auch hier wurde, bis auf wenige Ausnahmen, der Markt vollständig geräumt. Die Spitzenposition belegte mit 2.000 Euro der hornlose Supershot-Sohn BWH Sammy von der Bollhorst GbR in Wetschen. Er wird in Niedersachsen bleiben. BWH Sammy ist ein Beispiel dafür, dass exterieurstarke und typvolle Bullen mit möglichst genomischen Zuchtwerten einen deutlichen Vorteil im preislichen Segment besitzen. Der Tagesdurchschnittspreis für die 17 Bullen pendelte sich bei 1.250 Euro ein. Die Kuh erzielte 1.400 Euro und die zwölf Kuhkälber 231 Euro im Schnitt.

Die Auktion in Zahlen finden Sie hier:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max.Preis in €
Bulle 17 1.250 € 1.900 €
Färse 151 1.319 € 2.050€
Kalb 12 231 € 300 €
Kuh 1 1.400€ 1.400 €

Die Körliste finden Sie hier.

2016-7-27_ver_koerliste

Die nächste Auktion findet in Verden am 23. August 2016 statt.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: Osterkrug 20, 27283 Verden, Telefon +49 4231 679-137, Telefax +49 4231 679-243, E-Mail: kgaetje@masterrind.com, kostenlos entgegen

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK