Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Gute Qualitäten wurden auf Verdener Auktion honoriert

Die Zuchtrinderauktion der MASTERRIND hat am 27. Oktober auf Grund der aktuellen Corona-Entwicklungen unter verschärften Bedingungen stattgefunden. Das Zuschaueraufkommen wurde kurzfristig reglementiert, so dass hauptsächlich Käufer und Beschicker in der Niedersachsenhalle anzutreffen waren. Das Interesse aus dem Ausland war dennoch ungebremst, was die Nachfrage aus Italien und Ungarn bestätigte. Aber auch Käufer aus Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Bayern waren wieder einmal in Verden vertreten.

Bei den qualitativ hochwertigen Färsen mit bestem Fundament, guten Eutern und tiefen Pedigree war ein zügiger Marktverlauf zu erkennen. So konnte Auktionator Michael Hellwinkel gleich mehrmals den Hammer in einer Preisspanne von 1.800 bis 2.200 Euro problemlos fallen lassen. Den Höchstpreis von 2.200 Euro erzielten in dieser Kategorie gleich drei leistungsstarke Färsen – eine Sia- und Classic-Tochter von der Morisse GbR (Bremen) sowie eine Breaker-Tochter vom Zuchtbetrieb Hanne-Sustrath GbR (Pattensen). Wieder einmal wurde deutlich: Züchter mit exterieurstarken und gut vorbereiteten Tieren werden entsprechend honoriert. Die Nachfrage in diesem Preissegment nimmt stetig zu.

Den Top-Seller bei den Bullen stellte mit einem stolzen Verkaufspreis von 2.900 Euro der Bulle Manfred vom Zuchtbetrieb Thielemann (Barsinghausen), ein Sohn des MASTERRIND-Vererbers Meruno PP. Er wechselt zu einem neuen Besitzer nach Baden-Württemberg.

Die nächste reguläre Zuchtrinderauktion in Verden findet am 1. Dezember 2020 statt. Anmeldeschluss ist der 10. November 2020.

 

Hier finden Sie die Ergebnisse der Zuchtrinderauktion am 27. Oktober 2020 in Verden im Überblick:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 10 1.495 € 2.900 €
Färse 167 1.602 € 2.200 €
Kuh 5 1.100 € 1.300 €
Zurück