Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Kreistierschau in Dannenberg: Und er hat es schon wieder getan!

Im Jahre 2014 bescherte ihm Riz Panta den begehrten Titel der „Miss Dannenberg“. In diesem Jahr hatte er wieder aufs richtige Pferd oder besser auf die richtige Kuh gesetzt. Die Rede ist von Ralf-Günther Ritz. Mit dem Erringen dieses Titels endete ein besonders erfolgreicher Schautag für Birgit und Ralf-Günther Ritz mit ihrem Team im idyllisch gelegen Reiterstadion in Dannenberg.

Spiegel der Betriebe

Anstatt das Pferd von hinten aufzuzäumen, beginnen wir am Anfang der Schau mit dem Rückblick auf die Tierschau. Die Betriebssammlung gibt jedem Zuschauer die Gelegenheit in das Innerste der ausstellenden Betriebe zu schauen. Diese drei Tiere sind handverlesen und repräsentieren die heimatliche Herde auf optimale Weise. Den ersten Siegertitel des Tages heimsten die drei Damen aus dem Stall Ritz vor den sehr femininen Kühen der Familie Korf-Jahrens. Die Ritz‘schen Kühe überzeugten die beiden Richter Torben Melbaum und Yasin Zeh durch ihre Harmonie, ihr schönes Seitenbild und ihre drüsigen Euter. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen dieser sechs Kühe, welches durch die Euterqualität der Siegertiere entschieden wurde.

Sieger Jung und Mittel

Alle Register zogen die Teilnehmerinnen der Färsenklassen und forderten die Fachkenntnisse des Richtergespanns voll heraus. Die acht jungen Kühe, die noch einmal alles aus sich herausholten, um den Siegertitel jung untereinander auszumachen, stellten einen echten Augenschmaus machen. Jedem Zuschauer wurde klar, dass die züchterische Zukunft im Landkreis Lüchow-Dannenberg mit diesen entwicklungsstarken und femininen Kühen auf sicheren Füßen steht. Rania aus dem Betrieb Erhard Martens nahm das Richtergespann von Anfang an in ihren Bann und zeigte eine enorme Ringpräsenz gepaart mit einem traumhaften Euter und hervorragender Kapazität. Die Siegerschärpe war ihre. Imke von der Korf-Jahrens GbR reihte sich hinter Rania ein. Diese Tochter des beliebten, rotbunten MASTERRIND-Vererbers Coloredo-P überzeugte mit ihrer Ausbalanciertheit und Harmonie.

Es folgten drei Klassen mit Kühen der mittleren Kuhklassen (zwei Abkalbungen). Und wieder hatte ein MASTERRIND-Bulle ein Wörtchen bei der Siegerauswahl mitzureden. In diesem Fall dominierte Giant diese, indem er die Siegerin und die Reservesiegerin stellte. Beide Tiere hatten in ihren jeweiligen Klassen die Nase vorn. Richter Melbaum sprach beiden Kühen eine Komplettheit und Ausbalanciertheit zu sowie einen Körperbau, der zu überzeugen wusste. Als klare Siegerin mittel ging Riz Meira vor OEH Morle vom Betrieb Lothar Främke Jun. hervor.

Ehrwürdige Altersklasse

Den Abschluss dieser quantitativ (120 Meldungen) und qualitativ auf höchstem Niveau überzeugenden Kreistierschau bildeten die drei älteren Klassen. Die Hadrossek GbR stellte in der Kategorie der alten Kühe das Siegerduo. Schon in ihrer Klasse bezeichnete Yasin Zeh Ira als klare Spitze dank ihrer Harmonie, Ausbalanciertheit und ihrem feinzelligen Skelett. Ihre Sonderstellung zeigte sie auch in der abschließenden Siegerauswahl alt. Ira verwies ihre Stallkollegin, die euterstarke Lina, auf den Reserveplatz.

Die Züchterherzen schlugen in dem Moment höher, als die drei Siegertiere Rania, Meira und Ira auf der Mittellinie Aufstellung nahmen. Jede dieser Kühe hatte am heutigen Tag gezeigt, was in ihr steckt und jede hätte den Titel „Miss Dannenberg“ verdient. Doch nur eine kann ihn verliehen bekommen. In diesem Jahr erhielt die Giant-Tochter Meira die dunkelrote Schärpe der „Miss Dannenberg“ 2018!

 

Hier finden Sie die Prämierungsliste!

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK