Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

MASTERRIND EXCLUSIVE – DIE AUKTION: Strike für Riz Welle

Nicht nur im Zuchtgebiet rund um Lingen wurde der heutige Abend (8. November 2017) mit Spannung erwartet. Das gesamte MASTERRIND-Gebiet hatte eine Premiere vor sich – MASTERRIND EXCLUSIVE – DIE AUKTION losgekoppelt von einer Verbandsschau am Vorabend einer regulären Lingener Zuchtviehauktion. Der Startschuss fiel pünktlich um 19 Uhr und die Reihen füllten sich prompt – full house konnte vermeldet werden! Rund 750 interessierte Züchter aus dem In- und Ausland verfolgten das spannende Bieterspiel in der Lingener Emslandhalle.

Schon im Vorfeld sorgte sie für Furore. Nicht nur auf Facebook kursierte ein Video dieser Lady, sie war quasi in aller Munde – die Golddust-Tochter Riz Welle von Ralf-Günther Ritz (Uelzen) sorgte für den ersten Trommelwirbel des Abends! Ein Käufer aus Irland hatte das Potential dieser Exterieurgranate schnell erkannt, lieferte sich ein packendes Bieterduell und konnte sie für einen Zuschlagspreis von 14.000 Euro mit nach Hause nehmen. Auktionator Michael Hellwinkel und Pedigreeleser Cord Hormann hatten für diese Ausnahmefärse extra den roten Teppich ausgerollt – vielleicht war dies der Start für eine Karriere im ganz großen Schauring.

Von den zukünftigen Schausiegern geht es mit dem zweitteuersten Verkaufstier in die Welt der Zahlen – die genomischen Züchter waren gefragt und blieben am Ball. Für einen Einkaufspreis von 11.500 Euro sicherte sich ein bayerischer Züchter die Kombination aus vielversprechenden genomischen Zahlen, Hornlosigkeit und interessanter Abstammung. Diese Eigenschaften besitzt die Mission P-Tochter SPH Coco PP (Verkäufer: Jochen Geisel, Schwalmstädt) und sprechen für das enorme Marketingpotential, welches dieses Ausnahmetier in sich hat.

Eine der besten abgekalbten Rinder mit einem überragenden Euter sicherte sich ebenfalls ein irischer Käufer für 6.300 Euro. Riz Enna aus dem Hause Ralf-Günther Ritz sorgte für einen unvergesslichen Abend für ihren Züchter und folgt ihrer Stallgefährtin Riz Welle ins Land der Feen und Kobolde.

Erfolgreichster Käufer war wiederholt ein spanischer Züchter – ganze fünfmal erhielt er den Zuschlag von Auktionator Hellwinkel. Er trug seinen Teil zu einem Gesamtdurchschnittspreis von rund 4.500 Euro für alle 34 aufgetriebenen Tiere bei.

Riz Welle (V. Golddust)
Riz Welle (V. Golddust) wurde für 14.000 Euro nach Irland verkauft

 

 

 

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK