Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Nachzuchtenpräsentation auf der Schau der Besten

Nachzuchtpräsentationen sind auf keiner Schau wegzudenken und erfreuen sich großer Beliebtheit bei den zuchtbegeisterten Zuschauern. Kein Wunder, sind sie hier Zeuge der ersten gezeigten Töchter von ausgewählten, interessanten Top-Bullen. Diese Kühe sind aber auch ein Spiegel für das Zuchtprogramm der MASTERRIND. Wie ticken die Zuchtverantwortlichen in Verden? Welche Bullen haben sie für Sie, liebe Züchter, aus einem schier endlosen Pool an jungen Bullen ausgewählt und zu dem gemacht, was sie heute sind: TOP-Vererber im hartumkämpften MASTERRIND-Zuchtprogramm. Denn, nicht jeder Bulle schafft es, dass er im aktuellen Angebot angeboten wird. Es ist wahrlich ein Ritterschlag, wenn man auf der Schau der Besten Töchter zeigen darf! Wer hat es in diesem Jahr geschafft?

Baldur

Der Balisto-Sohn Baldur geht mütterlicherseits auf die Jocko Besne-Tochter Radieuse zurück, die eine erfolgreiche Kuhfamilie auf dem Betrieb Niermann, Schiplage, begründete. Seine gut mittelrahmigen Töchter machen einem viel Freude und imponieren als feine, edle sowie vitale Färsen, die sich auf sehr gut gestellten Beinen bewegen. Die gezeigten Baldurs besitzen wunderschöne, drüsige und fest angesetzte Euter mit einer optimalen Strichstellung. Baldur stellte auch die Gewinner-Nachzuchtgruppe sowie die Siegerin der Nachzuchten: Interra von der Milchhof Neveln GbR, Ottersberg.
 

Bestboss

Die Kuhfamilie des Boss-Sohnes Bestboss ist ein Garant für einflussreiche Tiere, die der Holsteinzucht ihren Stempel aufgedrückt hat. Beispielhaft sei hier der Bulle Snowman zu nennen.
Bestboss ist ein schicker Boss-Sohn, der Kühe macht, wie man sie sich wünscht. Die präsentierten Töchter sind rahmige, starke Kühe mit etwas mehr Körper- und Knochensubstanz, was sie bereits in jungen Jahren zeigen. Bei mittlerer Beckenbreite und optimaler Beckenlage, laufen sie auf korrekten Fundamenten durch den Schauring. Glanzpunkt seiner Vererbung sind die festen, hoch und breit aufgehängten Euter, die eine korrekte Strichlänge aufweisen.

Lendary

Aus dem Nachbarland, den Niederlanden, gelangte der Let It Snow-Sohn Lendary in den Verdener Stall. Auch er stammt mütterlicherseits aus einer bekannten US-Familie – der Leadman Mae-Familie.

Lendary hat es geschafft ein solides Exterieur mit Körper und Stärke sowie einer guten Beckenlage und gutem Euter ausgewogen zu kombinieren. Seine gezeigten, sehr ausgeglichenen Töchter zeigen ein hohes Entwicklungspotential und lassen ihren Urgroßvater Bolton durchblitzen. Sie kommen mit einem sehr edlen und milchtypischen Äußeren daher und stehen in einem gut mittleren Rahmen. Auffällig sind ihre langen, optimal gelagerten Becken mit überdurchschnittlicher Breite und korrekter Umdreherposition. Die steileren Hinterbeine der Lendarys, verfügen über hohe Trachten. Ihre Euter zeichnen sich durch feste Voreuter und eine optimale Strichplatzierung aus.

Filou RDC

Der Rotfaktorträger Filou RDC geht ursprünglich auf eine Kuhfamilie vom Betrieb Flasskamp aus dem RUW-Gebiet zurück. Über seinen Vater, den Dauerbrenner Fanatic, müssen wir an dieser Stelle nicht mehr viel schreiben. Was zeichnet seinen Sohn aus?
Die mittelrahmigen Töchter des Bullen sorgen in den heimatlichen Ställen für Begeisterung. Sie verfügen über viel Breite in der Vorhand sowie extrem breite und korrekt gelagerte Becken. Ihre Runden im Schauring ziehen sie auf steiler gestellten Hinterbeinen mit hohen Trachten. Ihre festen, funktionellen und drüsigen Euter zeigen eine korrekte vordere Strichplatzierung. Zu enge hintere Strichstellungen kann Filou RDC wieder korrigieren.

Hier bekommen Sie alle Infos zur Schau der Besten.

 

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK