Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Riesen Zuschauerandrang bei Ausverkauf der Herde Hartgerings

Das haben die Käufer, Verkäufer und Zaungäste der Zuchtviehauktion in Lingen so noch nie gesehen. Der Veranstalter MASTERRIND spricht von einer Top-Auktion! Am 12. Juli fand in den Emslandhallen in Lingen im Rahmen der turnusmäßigen Zuchtviehauktion auch der Verkauf der Herde von Arnold Hartgering aus Samern statt. Als bekannte Größe im Bereich der Rinderzucht, wollte sich das Ereignis, bei dem Tiere aus sehr bekannten und tiefen Kuhfamilien untere den Hammer von Auktionator Michael Hellwinkel kamen, kaum ein Landwirt aus dem Emsland, der Grafschaft, aber auch aus den Niederlanden und dem gesamten norddeutschen Raum, entgehen lassen.

Die Qualität der Tiere im Angebot der „normalen“ Auktion fand schon sehr viel Zuspruch. Käufer aus Deutschland, den Niederlanden, Italien, Polen und Österreich schlugen hier kräftig zu und beschwerten so einen Durchschnittspreis, der 200 Euro über dem der Vorauktion lag. Für die 300 Tiere wurde so im Schnitt 1.715 Euro geboten. Der Höchstpreis von 2.900 Euro bot ein italienischer Käufer für eine Goldday-Tochter aus dem Stall von Gerd Heddendorp aus Ringe. Das gesamte Kontingent wurde sehr zügig abverkauft.

Der Höhepunkt des Tages war aber der Herdenverkauf von Arnold Hartgering. Dem Züchter aus Samern fiel es sichtlich nicht leicht, seine Herde, vom Kalb bis zur Kuh zu verkaufen. Eine Herzensangelegenheit war es von ihm, dass die Tiere ein gutes neues Zuhause finden und dort mit ihnen weitergezüchtet wird. Die gesamte Kollektion traf auf ein überragendes Interesse bei den Zuschauern, vielen Züchtern dürstete es offenbar danach, sich einen Zugewinn in Form eines Kalbes, eines Rindes oder einer Kuh in die heimische Herde zu holen. Das flotte Marktgeschehen und die erlangten Preise in den einzelnen Kategorien spiegelten dies wider. So wurden für die 34 Kühe im Schnitt 2.100 Euro fällig, für die 23 Jungrinder 1.135 Euro und die 21 Tragenden 1.905 Euro. Teuerstes Tier der Kollektion war aha Resi, eine tragende Fireman-Tochter, die für 4.600 Euro an einen Käufer in Niedersachsen ging.

Die Verladung aller 350 Tiere, inklusive der rund 100 von Hartgering, aus der bis auf den letzten Platz besetzten Halle fand noch am gleichen Abend statt. Sicherlich blickt Arnold Hartgering auch mit viel Wehmut seinen Tieren hinterher. Doch sagte er auch: „ Ich bin froh, wenn alle Tiere gut unterkommen und das Team, das Tiere in den letzten Tagen betreut, gewaschen und geschoren hat und zudem hier in der Halle alles so toll für sie hergerichtet hat, hat ganze Arbeit geleistet!“.

Nebenan hatte der Zirkus Krone eine Manege aufgestellt – die wahre Vorstellung allerdings fand im Verkaufsring bei der MASTERRIND statt.

 

 

Die nächste Auktion in Lingen findet nun wieder am 22. August statt.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax 04403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Zuchtviehauktion


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 218 1.715 € 2.900 €
Jungrind 12 548 € 750 €
Kalb 7 380 € 630 €
Mastkalb 14 452 € 880 €
Kuh 1 1.850 € 1.850 €

 

Sonderkollektion Hartgering


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 2 1.400 € 1.400 €
Färse 5 2.080 € 2.400 €
Jungrind 23 1.135 € 2.000 €
Kalb 9 1.256 € 2.600 €
Kuh 34 2.100 € 3.100 €
Tragende 21 1.905 € 4.600 €

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK