Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Sonnenschein & Spitzengenetik bei der Bullenparade in Höchstädt

Besser konnten die Bedingungen kaum sein. Strahlender Sonnenschein und eine volle Tribüne mit interessierten Besuchern bildeten eine perfekte Kulisse für die Präsentation von Spitzengenetik der Rasse Fleckvieh auf der Besamungsstation in Höchstädt. Insgesamt 46 Bullen wurden den Gästen vorgeführt. Damit konnte sich jeder Interessierte einen Überblick über die Qualität und die Vielfalt des Höchstädter Angebots verschaffen.

Allein zehn genetisch hornlose Bullen konnten präsentiert werden, wobei zwei homozygot hornlos waren. Dies zeigt die zunehmende Bedeutung von genetisch hornlosen Bullen auch bei der Rasse Fleckvieh.

Altstar Everest und populäre genomische Vererber

Trotz seines recht hohen Alters präsentierte sich der töchtergeprüfte Everest in bester Verfassung, mit fast jugendlichem Esprit. Dieser Bulle hat einen nicht unwesentlichen Beitrag geleistet, Höchstädt auch international bekannt zu machen. Interessant war es auch populäre genomische Bullen wie Imperativ, Dream, Zazu, Herrmanns oder Hollywood zu Gesicht zu bekommen. Diese Bullen kamen auch bei vielen MASTERRIND-Partnern im Ausland zum  Einsatz und haben weiter zum Ansehen des Höchstädter Bullenangebots beigetragen.

Weitblick und Herzpochen mit GZW>140

Unter dem Motto „Das Beste zum Schluss“ betraten die Highlights der jungen Bullen gegen Ende der Parade den Vorführring, darunter zwei Bullen mit einem genomischen Gesamtzuchtwert (GZW) von über 140. Der erste davon war Weitblick (GZW 141), ein Ausnahmevererber, der für den Rekordpreis von 151.000 Euro im Juli 2018 auf der Auktion in Weilheim ersteigert wurde. Er bietet ein komplettes Paket auf höchstem Niveau (hohe Leistung, ausgezeichnete Fitness und guter Fleischwert). Mittlerweile ist die Spermaverfügbarkeit stabil.

Als Letzter im Ring bildete der leichtkalbige Bulle Herzpochen einen würdigen Abschluss der Veranstaltung. Stationsleiter Dr. Frank Bosselmann, der die Bullen vorstellte, kommentierte  begeistert: „Meine Damen und Herren, sie sehen die aktuelle Nr. 1 der erbfehlerfreien Fleckviehbullen im Ring. Sein Gesamtzuchtwert liegt bei sagenhaften 142 bei einem extrem hohen Milchwert von 137 und +1545 Milch-kg. Dazu kommt ein hoher Fleischwert von 122. Besser geht es nicht.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK