Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Stollhamm im Siegestaumel

Die Organisatoren der Tierschau Stollhamm am 31. Juli konnten sich wirklich glücklich schätzen: An gutem Wetter, Arten- und Rassevielfalt sowie Zuschauern hat es wahrlich nicht gemangelt!

Gleich in drei Richtringen ging es für die Vorführer der mit viel Ehrgeiz und Hingabe tadellos vorbereiteten Holsteins rund. Ein Vorrichtring, ein Hauptrichtring und der kleine Richtring für die Jungzüchter waren meist dicht von Zuschauern belagert. Das forderte natürlich auch eine angemessene Anzahl an Richtern: Laura Busse feierte ihr Debut als Richterin und probierte sich sehr erfolgreich bei den Jungzüchtern. Juliane Haßbargen und Lambert Weinberg waren als „alte Hasen“ im Richtgeschehen für die Bewertung der Färsen und Kühe zuständig. Jedoch taten sie diesen Job natürlich nicht allein: Jana Eilers und Yasin Zeh überzeugten als fähige und engagierte Nachwuchs-Richter!

Anders als andernorts gewohnt, liefen in Stollhamm zunächst die Siegersammlungen ein. Hier zeichnete sich mit überragender Harmonie die Sammlung von Tanja und Hubert Meyer aus Iffens aus. Die drei vorgestellten Tiere zeigten eine offene Rippe, gute Bewegung und drüsige, fest aufgehängte Euter. Reservesiegersammlung wurde die von Weser-Milch Lünschen aus Büttel dank kapitaler, reiferer Tiere mit hervorragenden Eutern.

Junge, erfolgreiche Färsen

Gleich aus vier gut gefüllten Färsenklassen hatte das Richterteam die besten Tiere zu selektieren für die anschließende Siegerauswahl. Im großen Richtring, vor aller Augen präsentiert, beratschlagten sich die vier Juroren ein letztes Mal, bevor sie alle Färsen sich diagonal und für Jedermann gut sichtbar aufstellen ließen. Schlussendlich freute sich der Betrieb Beerepoot aus Beckum über ihre Siegerfärse Gigi, eine Tochter des MASTERRIND-Vererbers Mytime. Gigi bringt laut Richter Weinberg „das Komplettpaket“ mit. Sie hat ein formidables Seitenbild, eine äußerst günstige Beckenneigung und ein tolles Euter mit guter Strichplatzierung. Ein toller Erfolg für Familie Bereepoot, die zum ersten Mal auf dieser Tierschau ausstellte. Und auch auf dem Reservesiegerplatz fand sich eine Tochter eines MASTERRIND-Vererbers wieder: Lale (V. Bangard) von der Coldewey-Puvogel GbR aus Isens wartete bereits zuvor als Eutersiegerin auf und konnte auch hier mit ihren Vorzügen im Euter auftrumpfen.

Zudem gab es, als regionale Besonderheit, noch eine Färsensiegersammlung, bei der jeder Betrieb eine Gruppe von drei guten und harmonisierenden Färsen anmelden konnte. Mit viel Kraft, gutem Körper und drüsigen, hochaufgehängten Hintereutern gewann die Gruppe der Weser-Milch Lünschen KG den Pokal souverän. Die zweitbeste Gruppe stellte auch hier der Betrieb von Johannes Beerepoot. Die Honourable Mention ging an Ralf Töllner aus Langwarden.

Harmonische Hanna

Hanna (V. Goldboy), so heißt die Siegerin der jungen Kühe, die zwei oder drei Abkalbungen haben. Viel Harmonie, gute Bewegungen und schöne Übergänge zeichneten ihren Auftritt im Schauring aus. Die lackschwarze Schönheit brachte ihren Besitzern (erneut) viel Freude: Für Familie Beerepoot hatte sich der erste Besuch der Tierschau Stollhamm mit Hannas Sieg wirklich gelohnt! Der Reservesieg ging an HMS Monray (V. Godewind). Sie zeigte bereits in ihrer Klasse ihr gutes Fundament, einen schönen Bewegungsapparat und eine geschlossene Klaue. Familie Meyer aus Iffens zeigte sich zurecht stolz über ihre so gut vorbereitete Kuh.

Keine Unbekannte

Und schon liefen die alten Kühe mit sechs und mehr Abkalbungen ein. Hier stand die Siegerin schnell fest, die nicht unbekannte Amra der Weser-Milch Lünschen KG, eine Tochter des MASTERRIND-Vererbers Sallas, war nicht nur die zweitälteste Kuh der Schau, auch begeisterte sie Richter und Zuschauer gleichermaßen mit ihrem noch frischem Aussehen und guter Bewegung. Ihr folgte auf dem Reserveplatz Hanna (V. Legend) der van Velzen-Hekert GbR aus Jade, die sich mit fester Oberlinie präsentierte.

Nun stand nur noch die Wahl des Grand Champions aus. Noch einmal reihten sich die drei Siegertiere diagonal im Ring auf und die Richter steckten ein letztes Mal die Köpfe beratend zusammen. Die Entscheidung war scheinbar schnell gefallen. Richter Weinberg oblag es nun, den Grand Champion der Schau zu küren. „Die Wahl ist hier leicht und schnell gefallen, es kann nur eine geben“, tönte es über die Lautsprecher. Und zielsicher steuerte er auf die verdiente und immer noch frische Sallas-Tochter Amra zu, die scheinbar siegesgewiss nicht mal zuckte, als sie den symbolischen Gewinnerklaps erhielt.

Auch die Jungzüchter zeigen sich von ihrer besten Seite

Wie oben bereits erwähnt, kann sich Laura Busse aus Visbek nun auch Richterin nennen, gab sie in Stollhamm ihr Debüt bei den Jungzüchtern. Doch da sie selbst ein absoluter Profi im Schauring ist, weiß sie natürlich haargenau, welches Können und Wissen von den Jungzüchtern gefragt ist und meisterte ihren Job überaus souverän.

Der jüngste Teilnehmer war der dreijährige Frederik Brockhoff aus Butjadingen. Mit seiner Force-Tochter Celine zeigte er sein bestes, wurde jedoch genau wie sein Kalb bei der späteren Siegerauswahl zur Mittagsstundenzeit von der Müdigkeit mitunter übermannt. Mit seinen Mitvorführern Finn von Deetzen, Bryan Hekert, Hannah Printz und Julie Stuijt erweichte er so manches Zuschauerherz. In den nächsten beiden Klassen platzierten sich Collin Blankertz, Dana Renken, Lisa Meyer und Mika Renken auf den 1a- bzw. 1b Plätzen, sodass sie bei der Siegerauswahl jung mit Frederick und Finn um den Titel liefen. Hier zeigte sich Lisa als sehr strebsame Vorführerin und wurde vor Collin Sieger jung.

Bei den älteren Teilnehmern duellierten sich schlussendlich Ann-Kathrin Meyer, Vayt Schneider, Antje Lünschen und Marian Beerepoot um den Titel alt. Marian, die an diesem Tag sowieso einen Lauf hatte, setzte sich als Sieger alt vor Vayt durch. Das beste Typtier wurde HMI Schneeflocke (V. Babero) von der Meyer GbR aus Iffens.

Prämierungsergebnisse Kühe

Prämierungsergebnisse Jungzüchter

Siegerfärse: Gigi (V. Mytime), Bes.: Johannes Beerepoot, Beckum, Reserve: Lale (V. Bangard), Bes.: Coldewey-Puvogel GbR, Isens
Sieger mittel: Hanna (V. Goldboy), Bes.: Johannes Beerepoot, Beckum, Reserve: HMS Monray (V. Godewind), Bes.: Tanja und Hubert Meyer, Iffens
Die Siegersammlung der Tanja und Hubert Meyer GbR aus Iffens
Amra, die Tochter des MASTERRIND-Vererbers Sallas, wurde Grand Champion
Die Richter v.l.: Juliane Haßbargen, Jana Eilers, Yasin Zeh und Lambert Weinberg
Eigentlich war für den dreijährigen Freddy ja schon Zeit für die Mittagsstunde…
Rosi ist eine Tochter des MASTERRIND-Bullen Ed Red PP, machte 1a in KLasse 17 und gehört Ralf Töllner, Butjadingen
Sieger alt: Amra (V. Sallas), Bes.: Weser-Milch Lünschen KG, Büttel, Reserve: Hanna (V. Legend), Bes.: van Velzen-Hekert GbR, Jade
Laura Busse richtete erstmalig in Stollhamm

 

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK