Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Tolle Auktion mit vielen Zaungästen

Man wacht morgens auf und hört schon den strömenden Regen auf das Hausdach prasseln – schon wieder ein grauer Tag! Das Aufstehen fällt an einem solchen Tag nicht unbedingt leichter. Doch es gibt einen Grund sich aus dem Bett zu quälen: Die erste Zuchtviehauktion des noch jungen Jahres in Cloppenburg steht an. Beim Betreten der Auktionshalle herrscht ein noch bunterer und lebendigerer Trubel als sonst, denn aufgrund der Ferien nutzen viele Kinder und Jugendliche die Gelegenheit um Auktionsluft zu schnuppern.

Die Auktion beginnt.
Die Käufer sind bereit. Sie scheinen die gute Stimmung der zurückliegenden Feiertage mitgenommen zu haben und trotzen den aktuellen Meldungen über die Milchpreise. Heute gilt es sich die besten Tiere für die eigenen Herden zu sichern – und in Cloppenburg gibt es einmal mehr eine durchweg gute Qualität. Da wundert es nicht, dass der Markt der abgekalbten Färsen nahezu komplett geräumt wurde.  Besonders vor dem Hintergrund der allgemein eher gedämpften Stimmung bei den inländischen Käufern ist ein Durchschnittspreis von 1.613 Euro ein gutes Ergebnis.

Vor allem Tiere mit einem korrekten Fundament, einer guten Euteranlage und Einsatzleistungen über 35 L waren heiß begehrt. Mehrfach ließ Auktionator Michael Hellwinkel den Hammer bei 2.150 Euro fallen. So z.B. bei einer Tochter des MASTERRIND-Vererbers Mulino von der Tönjes GbR aus Hude, die zu einem Betrieb in der Wesermarsch wechselt. Viele Tiere traten nach der Auktion jedoch eine deutlich weitere Reise an. Insbesondere die italienischen Käufer bewiesen einen langen Atem und behielten bei rund 1/3 der Tiere die Oberhand im Bieterduell. Doch auch die Käufer aus Polen, den Niederlanden und Süddeutschland versteckten sich nicht.

Der Verkauf der Deckbullen verlief indes ruhig. Die Preise hielten mit im Schnitt 1.320 Euro ein normales Niveau. Top-Seller war der rotbunte, heterozygot hornlose Kid Red PP-Sohn Kim von Meyer aus Emstek. Er wechselte für 1.700€ den Besitzer, bleibt aber im schönen Niedersachsen.

Bei den Kühen konnte ein Durchschnitt von 1.470 Euro erlangt werden.

Die nächste Auktion in Cloppenburg findet nun wieder am 1. Februar 2018 statt. Eine Übersicht aller Auktionstermine finden Sie hier.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax +49 4403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

 

Die Ergebnisse in Zahlen:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Bulle 10 1.320 € 1.700 €
Färse 256 1.613 € 2.150 €
Kuh 5 1.470 € 1.750 €
Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK