Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Weser-Ems Entscheid

Am letzten Wochenende kamen die Jungzüchter mal wieder so richtig auf ihre Kosten. Nicht nur fand das Bundesjungzüchtertreffen in der Halle Gartlage in Osnabrück statt, auch der Weser-Ems Entscheid konnte ausgetragen werden. Traditionell ein Wettbewerb nur für die Jungzüchter der Verbände OHG, VOST und MASTERRIND, bettete sich dieser mühelos in den restlichen Ablauf ein. In einem Clipping- und einem Vorführwettbewerb maßen sich die Teilnehmenden der drei Alterskategorien.

Bei den jungen Teilnehmern zeigte Alma Drieling aus Geveshausen, dass sie das Vorführen scheinbar bereits mit der Muttermilch aufgenommen hat, behauptete sie sich nach ihrem fulminanten Erfolg Ende August in Wüsting nun auch in Osnabrück. Sie wurde Siegerin jung, gefolgt von Efke Kollmann aus dem VOST-Gebiet als Reservesiegerin.

In der mittleren Alterskategorie zeigte sich Fenna Gödecker, Damme,  überstark und wurde so Siegerin. Wie der Verlauf des Wochenendes zeigte, lief sie sich hier nur warm. Doch auch der Reservesieg ging an eine bekannte Jungzüchterin aus dem MAR-Gebiet: Eine weitere Schärpe hängt nun an der Geveshausener Stalltür, Paula Drieling bekam den Reservesiegertitel.

Bei den älteren Teilnehmern übernahmen die Vorführerinnen aus dem VOST-Gebiet das Feld, sodass Tabea Cramer als Siegerin und Johanna Ahrends als Reservesiegerin hervorgingen.
Der Grand Champion Titel verlieh Richter Alexander Braune an eine strahlende Alma Drieling.

Richtergebnisse Weser-Ems Entscheid.

Zurück