Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Zuchtviehauktion bei hochsommerlichen Temperaturen

Die extremen Temperaturen am Mittwoch, 25. Juli, heizten auch allen menschlichen und tierischen Teilnehmern der Zuchtviehauktion der MASTERRIND in der Cloppenburger Münsterlandhalle gewaltig ein. Dennoch konnte der Markt, bestehend aus zehn Bullen und 101 Färsen, dank nationaler und internationaler Nachfrage flott geräumt werden.

Die aus den Niederlanden, Italien und dem gesamten norddeutschen Raum angereisten Kunden kauften qualitätsorientiert, sodass die besseren abgekalbten Färsen zwischen 1.800 und 2.000 Euro zugeschlagen wurden. Der Markt konnte den Bedarf an diesen Tieren nicht decken. Den Spitzenpreis von 2.350 Euro brachte eine Kayne-Tochter der Friedrichs GbR aus Hengstlage. Das Tier wurde an einen Käufer aus dem Süddeutschen Raum verkauft.

Im Schnitt erhielten die Beschicker 1.533 Euro für ihre Färsen.

Bei den Bullen stach der Novo-Sohn Nils von Grashorn aus Dötlingen hervor. Dank guten Papiers und bestechender Erscheinung erlöste er 1.900 Euro und wird fortan nahe der holländischen Grenze in Niedersachsen leben. Die Bullen brachten durchschnittlich 1.440 Euro.

Zuchtviehauktion


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 101 1.533 € 2.350 €
Bulle 10 1.440 € 1.900 €

 

Die nächste Auktion in Cloppenburg ist nun wieder am 18. September 2018.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle:  Feldlinie 2a, 26160 Bad Zwischenahn, Telefon 04403 9326-0, Telefax 04403 932613,

E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK