Navigation
Zuchtwertschätzung

Zuchtwertschätzung – die besten Bullen kennenlernen!

Zuchtwertschätzung April 2021

Kaum waren die Osterfeiertage dieses Jahr vergangen, schon stand die Zuchtwertschätzung vor der Tür und brachte eine Neurangierung der Bullen in den TOP-Listen mit sich.

Relative Merkmalsgewichtung im RZG Quelle BRS 2021
Relative Merkmalsgewichtung im RZG, Quelle.: BRS 2021

Bei Betrachtung der neuen Zuchtwerte ist zu beachten, dass neben der regulär stattgefundenen Basisanpassung, der RZG ein regelrechtes „Facelifting“ mit stärkerer Konzentration auf die funktionalen Merkmale erlebt hat. Infolge der Aufnahme des RZGesund und RZKälberfit in den RZG kommt es mitunter zu stärkeren Rangänderungen der Bullen (Siehe auch April-Ausgabe der Rinderzucht S. 36). Komplett aus dem RZG herausgenommen wurde indes der RZS. An seine Stelle tritt das direkte Gesundheitsmerkmal RZEuterfit, das im RZGesund enthalten ist und stärker zur Verbesserung der Eutergesundheit führt. Aufgrund der positiven genetischen Korrelation zwischen RZEuterfit und RZS wird die Zellzahl auch weiterhin verbessert. Etwas weniger Gewicht erhielten der RZR und der RZN. Da die Gesundheitszuchtwerte positiv mit der Nutzungsdauer korrelieren, sind auch hier keine negativen Auswirkungen zu erwarten. Zuletzt wurden die Anteile des Exterieurs und Kalbeverhaltens des RZGs um die Merkmale Körper und direktes Kalbeverhalten erweitert. In der Summe führt das vollzogene „Facelifting“ des RZG fortan dazu, dass nicht nur gesündere Kühe gezüchtet werden können, sondern zeitgleich auch das Wohlergehen der Tiere gesteigert wird. (Mehr lesen Sie auf www.richtigzuechten.de.)

Als Ihr Genetikanbieter hält MASTERRIND ein interessantes und breit aufgestelltes Angebot, sowohl an neuen als auch an bewährten Vererbern für Sie bereit, welches auf den folgenden Seiten vorgestellt wird.

 

Neueinsteiger und der Sprung in die Riege der töchtergeprüften Vererber

Was für ein Ergebnis! Gleich drei der TOP-5 der genomischen Jungbullen stammen aus dem Zuchtprogramm der MASTERRIND. Darunter auch Beachboy, der Neueinsteiger des letzten Dezembers. Dieser Bali-Sohn, aus einer Medley x Supershot-Mutter, geht zurück auf die weltbekannte Shottle-Tochter De-Su 7012 EX-92 und steigerte seinen RZG sogar noch. Dies ist unter anderem auf seine deutliche Verbesserung in den Gesundheitsmerkmalen zurückzuführen. Aber auch im RZ€-Ranking verteidigte Beachboy seine TOP-Platzierung ganz weit vorne in der Liste. Möchte man ihn bei sich auf dem Betrieb einsetzen, ist die Beckenlage, welche sicherlich von Bali beeinflusst wird, zu beachten.

Beachboy 833439 (V. Bali)
Beachboy 833439 (V. Bali)

 

Als höchster Neueinsteiger im Angebot der MASTERRIND sind die beiden VH Crown-Söhne Crusader und Clooney zu nennen. Letzterer ist der höchste VH Crown-Sohn Deutschlands, rangiert nach RZ€. Clooneys Mutter hat bereits gekalbt und konnte in ihrer ersten Milchkontrolle über 40 kg Milch aufweisen. Sie ist eine Benz-Tochter, die über Afterburne, Balisto und Epic zurück auf keine geringere als Whittier-Farms Outside Roz EX-95 zurückgeht. Clooney selbst überzeugt neben einem sehr modernen und funktionellen Exterieurprofil vor allem mit überragender Töchterfruchtbarkeit und Nutzungsdauer. Crusader, ein Sohn der 100.000 Euro Kuh SHA Guave und Enkel der wohl besten Zuchtkuh Europas – SHA Grumeti -, kann indes mit sehr guten Zuchtwerten für Fundament und Euter punkten. Er vereint darüber hinaus überragende Zuchtwerte für RZN und RZGesund. Crusader wird in Kürze mit der Spermaproduktion beginnen. Abgerundet wird dieses Segment von den beiden Bullen Crowntown und Codex. Sie sind jeweils die höchsten Nachkommen ihrer Väter und ergänzen so die breite Angebotspalette der Neueinsteiger perfekt. Während von Crowntown die ersten Spermaportionen zur Verfügung stehen, wird Codex sein erstes Sperma in naher Zukunft produzieren.

Unbedingt erwähnt werden muss auch der Gigabyte-Sohn Gigaliner, der sowohl väterlicher- als auch mütterlicherseits auf Comestar Goldwyn Jolie VG-89 zurückgeht. Er bestätigte seine überragende Leistungsvererbung und sein tadelloses Exterieur voll und ganz.

Clooney 833445 (V. VH Crown)
Clooney 833445 (V. VH Crown)

Bei den rotbunten genomischen Bullen ist Sido Red P der höchste Neueinsteiger im Hause MASTERRIND. Er unterstrich nicht nur seine eigene überragende Leistung, nein, auch sein Volllbruder Six Red PP steigerte sich nochmals als höchster verfügbarer, homozygot hornloser Bulle nach RZG. Doch zu diesen beiden Bullen später mehr.

Als sehr stabil erweist sich der Spark Red-Sohn Safari Red in dieser Zuchtwertschätzung. Er ist eine feste Größe im Vererberprogramm der MASTERRIND. Aus derselben Kuhfamilie, einer Salvatore-Schwester zu Spark Red, stammt der Swingman-Sohn Symbol Red. Dieser bekräftigte sowohl seine deutschen Zuchtwerte als auch die US-Zuchtwerte und bewies so-mit einmal mehr, dass eine erfolgreiche Kuhfamilie ein sicherer Garant für Erfolg ist.

Den Sprung in die Liga der TOP-5 töchtergeprüften, rotbunten Bullen schaffte nun auch der Bagno RDC-Sohn Baymax Red. Er stammt aus der Familie von Kanu P und hat in seinen ersten sechs Generationen ausschließlich Schwarzbunte und Rotfak-torträger im Pedigree stehen. Er kann somit als eine Blutalternative bezeichnet werden. Baymax Reds Stärken liegen in der Fundament- und Eutervererbung. Insbesondere der steile Klauenwinkel, der trockene Knochenbau sowie die sehr hohen und festen Euter sind zu erwähnen. Ein weiterer Neueinsteiger ist der Brekan-Sohn Ben Red. Er entstammt einer tiefen, deutschen Kuhfamilie und seine Großmutter Elburn Hanna VG-89 ist zudem die Mutter des MASTERRIND-Vererbers Filou RDC. Seine Töchter zeigen einen eher mittleren Rahmen mit leicht abfallenden Becken und fantastischen Eutern. Insbesondere die sehr festen Vordereuter und die positive Strichlänge fallen auf. Lediglich im Hinblick auf Stärke sollte bei der Anpaarung mit Ben Red geachtet werden. Obendrein ist Ben Red auch aufgrund der Tatsache, dass er ein Apple-freies Pedigree hat, eine Empfehlung für den breiten Einsatz.

Banny VG-85 (V. Ben Red), Bes.: Karsten Bätge, Wustrow
Banny VG-85 (V. Ben Red), Bes.: Karsten Bätge, Wustrow

 

Die Ökonomie im Blick

Seit Jahren ist MASTERRIND die Ökonomie in der Rinderzucht sehr wichtig. Mit dem GEN€O seit mehreren Jahren und seit vergangenem August mithilfe des ökonomischen Gesamtzucht-wertes RZ€, wird die Wirtschaftlichkeit der Nachkommen der Bullen plastisch dargestellt. Mit Blick auf die RZ€ TOP-50-Liste zeigt sich, dass 26 % der schwarzbunten, genomischen Bullen in unseren Ställen stehen.

Die Spitzenposition unter ihnen belegt auch hier unser Bulle Beachboy. Er, ebenso wie unser Clooney, zeigen durch ihr ran-gieren in der TOP-RZ€-Liste wieder einmal mehr, welch wertvolle Genetik sie für Ihre Rinderherde zur Verfügung stellen. Ganz besonders erwähnenswert sind zudem die Halbgeschwister Bassoni und Hubertus. Diese beiden überaus korrekten und im modernen Milchtyp stehenden Jungbullen entstammen aus einer der besten Kuhfamilien Nordamerikas, der Pen-Col SS Buffy VG-85-Familie. Sie erzeugt seit Generationen TOP-Bullen auf der ganzen Welt. Bassonis Vererbungsprofil spiegelt die Erwartungen an eine moderne Milchkuh nahezu perfekt wider. Darüber hinaus wartet er mit überragenden Werten für RZN, und vor allem RZGesund, auf. Hubertus ist, rangiert nach RZG, nicht nur der höchste Humblekind-Sohn in Deutschland, sondern nimmt diese Position auch weltweit auf TPI-Basis in Anspruch. Daneben gehört er ebenfalls zu den TOP-30 genomischen RZ€-Bullen in Deutschland.

Bei den rotbunten, genomischen Bullen sind gleich zwei Vertreter des Hauses MASTERRIND unter den TOP-5 RZ€-Bullen zu finden. Während der bereits im Dezember schon sehr erfolgreiche Soul Red P erneut seine Spitzenposition bestätigte, ist Six Red PP ein Newcomer in der Riege der RZ€-Bullen. Durch die Aufnahme in die TOP-RZ€-Liste stellt er erneut seine Vormachtstellung im homozygot hornlosen Bereich unter Beweis.

Supercup wird seinem Namen gerecht und ist der absolute Spitzenreiter bei den schwarzbunten, töchtergeprüften Bullen nach RZ€. Dieser Shep-Sohn aus der Familie von Coyne-Farms Mass Jill kann seine Zahlen des letzten Dezembers nahezu wiederholen. Noch besser sieht es für den Bullen Falstaff, ein Bruder der MASTERRIND Legende Beatstick, aus. Er steigerte seinen RZ€-Zuchtwert und gehört nun zu den TOP-25 der töchtergeprüften RZ€-Bullen in Deutschland. Falstaff kombiniert eine gigantische Milchmenge mit breiten, abfallenden Becken und überragenden Fundamenten. Doch damit nicht genug! Unter den TOP-100 RZ€-Bullen sind zudem Downtown, Jameson, Gloryday, Barkeeper, Request und Rodger von MASTERRIND zu finden. Und auch Outlast PP soll hier genannt werden, denn er ist die unangefochtene Nummer 1 der homozygot hornlosen, töchtergeprüften RZ€-Bullen.

WSH Goria GP-84 (V. Falstaff), Bes.: Spannhake Q KG, Sulingen
WSH Goria GP-84 (V. Falstaff), Bes.: Spannhake Q KG, Sulingen

Die Erfolgsserie geht weiter. Bei den rotbunten, töchtergeprüften Bullen befinden sich gleich drei Vererber der MASTERRIND unter den TOP-5. Unter ihnen nimmt Sunset Red erneut die Spitzenposition ein. Gefolgt wird er von Eloped Red und dem höchsten hornlosen Vertreter in dieser Rangierung, Apo Red PP. Ferner befindet sich Angelo Red unter den besten zehn töchtergeprüften RZ€-Bullen in Deutschland.

Da Besamungen einen wesentlichen Kostenblock von Betrieben ausmachen, sind auch TOP-Befruchter im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit von Betrieben essenziell. Mit unseren MASTERfertil+ Bullen Bodycheck, Gloryday, Gordion, Lombardi, Palm Red P sowie dem beliebten Bullen Sylvert, bieten wir Ihnen eine Auswahl an Vererbern an, die nicht nur überragende Befruchtungszahlen aufweisen, sondern auch über solide Werte im Exterieur, der Leistung und der Gesundheit verfügen. Sie sind somit für den breiten Einsatz in der Praxis geeignet und unterstützen Sie so aktiv bei der Gewinnoptimierung.

Die Extraportion Milch oder doch Inhaltsstoffe?

Ein wichtiger Faktor für die rentable Milchproduktion ist die Milchmenge. Aber auch die Inhaltsstoffe sind von besonderer Bedeutung. Daher wollen wir Ihnen im folgenden Abschnitt einige Bullen aus unserem Angebot präsentieren, die in diesen Bereichen bei der April-Zuchtwertschätzung besondere Vorzüge aufweisen können.

An dieser Stelle sei zunächst Beachboy genannt. Er kombiniert auf eine einmalige Art und Weise eine hohe Milchmenge mit positiven Inhaltsstoffen. Auch Gigaliner, mit seiner extrem hohen Milchmenge und den neutralen Inhaltsstoffen, ist eine absolute Empfehlung für die Praxis.

Absoluter Neueinsteiger und Spitzenreiter in den TOP-50 gRZG im Hinblick auf die Milchmenge, ist der Crownmax-Sohn Crespo RDC. Sein Pedigree beinhaltet zehn Generationen VG und EX klassifizierte Kühe und geht auf die bekannte Aerostar-Tochter Imperial VG-89 zurück. Seinen Rotfaktor erbte er von seiner Salvatore-Mutter, die bereits in der ersten Laktation mit VG-86 im Fundament und Euter klassifiziert wurde. Crespo RDC wird ab Ende April im Frischspermasegment zu finden sein. Wenn es um Inhaltsstoffe geht, führt kein Weg an Laola vorbei. Dieser Lavonte-Sohn aus einer Medley-Tochter geht über Octoberfest und Moonray auf die bekannte Zuchtkuh S-S-I Bookem Modesto VG-87 zurück. Laola wartet mit einem perfekten Linear, sehr guten Werten im Bereich RZN und RZGesund und fast 130 kg Fett und Eiweiß auf.

Bei den rotbunten, genomischen Bullen ist Save Red ein absoluter Leistungsvererber. Er ist ein Spross der Stoneden Fools Gold Red VG-88-Familie und ein Salvo RDC-Sohn aus einer Apprentice-Mutter. Sein Pedigree geht über Delta, Morgan und Epic zu Man-O-Man über, was im Bereich der Rotbuntzucht absolut einmalig ist. Darüber hinaus überzeugt er durch seine sehr gefragte, neutrale Größenvererbung kombiniert mit sehr positiven Werten für Körpertiefe und Stärke.
Bei den töchtergeprüften Bullen gibt sich an dieser Stelle erneut Falstaff die Ehre. Er zählt zu den höchsten Bullen im Bereich Leistungsvererbung. Step Red stellte sich indes zum wiederholten Male als der absolute „Leistungsmacher“ im Rotbuntbereich heraus.

Hornlose Bullen

Ein immer größer werdender Markt ist der der hornlosen Bullen. Mit diesem Wissen und dem Anspruch, Ihnen ein möglichst vielfältiges und breit aufgestelltes Angebot zur Verfügung zu stellen, entwickeln wir bei MASTERRIND stetig unser Hornlosprogramm weiter.

Der höchste homozygot hornlose, schwarzbunte Bulle ist Sancos PP. Dieser Simon P-Sohn geht über Supreme und Milford-P auf die behörnten Bullen Balisto, Epic und Goldwyn zu-rück. Wie sein Pedigree zeigt, führt er unzählige, namenhafte, behörnte Bullen in seinem Pedigree. Seine Kuhfamilie geht indes über Golden-Oaks Perk Rae-Red EX-90 zurück zur legendären Roxy-Familie. Das erste Sperma von Sancos PP steht bald zur Verfügung. Mit Sat PP RDC handelt es sich zwar um einen Solitair-Sohn, dennoch können Sie sein Pedigree über Superhero auf Powerball P zurückverfolgen. Damit finden sich nur zwei hetero-zygot hornlose Bullen in seiner Abstammung wieder. Er ist ein Spross der weltbekannten Esquimau-Tochter Grietje 80 EX-91. Bei den heterozygot hornlosen Bullen stellt Freewood P eine Ausnahme dar. Mit Freemax als Vater sowie einer Selfie-Mutter sind die ersten beiden Generationen in seinem Pedigree behörnt. Nichtsdestotrotz hat sich das Hornlos-Allel von seiner Urgroßmutter über Zumba an ihn erfolgreich weitervererbt. Damit begründet Freewood P, als Nachkomme der Familie von aha Rubens Carla EX-95, einen völlig neuen Zweig in der Hornloszucht.

Bei den rotbunt, genomisch hornlosen Bullen führt kein Weg an den beiden Vollgeschwistern Sido Red P und Six Red PP vorbei. Wobei hier besonders Six Red PP mit seinem überragenden Gesamtzuchtwert, dem modernen Linear und der sehr guten Leistungsvererbung herauszuheben ist. Er ist ein Muss, wenn es um den Einsatz von homozygoten hornlosen Bullen geht. Bei den töchtergeprüften Bullen stellt Apo Red PP erneut seine Stärke als höchster homozygot hornloser Bulle auf dem Markt.

Wer ist die Schönste im ganzen Land bei der April-Zuchtwertschätzung?

Im pandemiedominierten Jahr ist dies eine sehr wenig gestellte Frage – dennoch gibt es ihn, den Liebhaber der schönen Kuh. Und auch bei der Vermarktung von Tieren über Auktionen kauft bekannterweise das Auge mit.

Bei den schwarzbunten genomischen Bullen stellen wir Ihnen den „etwas anderen“ King Doc-Sohn vor: KingMaster. Er stammt aus keiner geringeren als der Vollschwester zu Crushtime und Crushabull und damit aus dem Herzen der Regancrest Durham Barbie EX-92-Familie. Er vereint sehr gute funktionale Merkmale mit überragenden Euterwerten. Sie machen KingMaster im internationalen Vergleich zu einem der besten King Doc-Söhne auf amerikanischer Basis. Auch Avatar Red, als Vertreter der Blondin Redman Seisme EX-97-Familie, macht dieser alle Ehre. Er konnte seine Exterieurzahlen sehr stabil halten und auch seine Nachkommen wis-sen zu gefallen. Zeitnah wird sein erster Sohn, Actor Red, mit der Spermaproduktion beginnen. Dieser Avatar Red-Sohn geht über eine VG-88 Diamondback direkt zurück auf Gloryland-I Goldwyn Locket EX-94.

Mit Solito Red hat MASTERRIND seit langer Zeit einen überragenden Vererber in den eigenen Ställen. Dieser Spross der KHW Durham Altitude EX-95-Familie hat einen geradezu sagenhaften Euterzuchtwert und führt mit seinem RZE die deutsche sowie zahlreiche europäische TOP-Listen an.

Zugleich sorgen die ersten abgekalbten Dice Red-Töchter, sowohl in ganz Europa als auch in den USA für Aufmerksamkeit und lassen uns mit Spannung Richtung August zur Hauptzuchtwertschätzung blicken.

Ein Bulle, von dem in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Töchter mit vortrefflichen Eutern und vor allem Eutertextur in Erscheinung traten, ist Jameson. Er vereint die funktionelle Laufstallkuh mit hervorragenden Eutern und sorgt so für eine sehr hohe Besitzerzufriedenheit.

Nanouk GP-83 (V. Jameson), Bes.: Weser-Milch Lünschen, Loxstedt
Nanouk GP-83 (V. Jameson), Bes.: Weser-Milch Lünschen, Loxstedt

Last but not least, einer der „Grand Seigneur“ des Hauses MASTERRIND, Darlingo EX-92. Nicht nur, dass er seinen ers-ten Töchterzuchtwert aus dem letzten Dezember bestätigte, darüber hinaus spiegeln seine Töchter europaweit die überragende Eutervererbung wider. Mit dem immer abfallenden, breiten Becken, einer sehr festen Oberlinie und einer kleinen Idee Winkel im Hinterbein ergänzend zu dem sagenhaften Exterieur, macht ihn dieses Rezept zu einem großartigen Vererber seiner Zeit.

Weitere Milchrassen

Auch im Bereich der Rasse Jersey ist das Angebot der MASTERRIND breit gefächert und weiter ergänzt worden. Uns ist es ein besonderes Anliegen, Bullen mit soliden Leistungen, tiefen Kuhfamilien und Reinrassigkeit mit dieser Zuchtwertschätzung anzubieten.

Weltweit gefragt ist der hornlose Chrome-Sohn Crystal P. Er entstammt einer tiefen, deutschen Kuhfamilie und bietet das „Rundum-sorglos-Paket“. Als weitere Ergänzung sind Dilbert P und Saxxon-P als altbewährte Vererber im Sortiment. Ganz neu dabei ist Diamo. Aus einer erstklassigen Kuhfamilie stammend, vereint er eine solide Leistung und gute Inhaltsstoffe mit einer überragenden Töchterfruchtbarkeit. Außerdem sind die abfallenden und breiten Becken sowie sehr festen Euter Merkmale seiner Vererbungsstärken.

Trotz einiger Änderungen in den Zuchtwertschätzformeln und der Basisanpassung konnten viele Bullen aus den Ställen der MASTERRIND mit hohen Platzierungen einsteigen oder ihre Positionen in den TOP-Listen festigen. Dennoch ist auch ein Blick außerhalb der TOP-Rangierungen zu empfehlen. Auch dort finden sich viele Bullen für den ganz individuellen Einsatz auf Ihrem Betrieb. Mit der Unterstützung der MASTERRIND-Mitarbeiter, des Bullenanpaarungsprogramms und der Herdentypisierung haben wir viele Informationen, um die perfekte Anpaarung für Sie durchführen zu können. Kontaktieren Sie hierfür gerne Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter. Die Kollegen stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Ihre MASTERRIND

 

Kataloge und Karten

 

 

 

 

 

Jungbullengruppen


Jungbullengruppe 82 - Coverbild Clooney

Jungbullengruppe 82 - Coverbild Clooney

Jungbullengruppe 81 - Coverbild Downey

MASTER SEXED

Hier finden Sie das aktuelle Angebot für gesextes Sperma.

Einsatzleistungen

Hier finden Sie die aktuellen Einsatzleistungen unserer Vererber.

 

KONTAKT

Spermavertrieb Haselünne

Tel.: +49 5961 9408-14
Fax: +49 5961 9408-50

Spermavertrieb Meißen

Tel.: +49 3521 4704-27
Fax: +49 3521 4704-33

Spermavertrieb Verden

Tel.: +49 4231 679-617
Fax: +49 4231 679-254

Zurück